Airline Tycoon Community

Das Forum zu Airline-Tyoon.com / Airline-Tycoon2.de

Anmelden | Registrieren

Thema gesperrt  [ 36 Beiträge ] 

21. Oktober 2010 21:37

Tourist
Tourist
Registriert: 10. Oktober 2010 17:11
Beiträge: 13

Was mir gerade eingefallen ist.

Sabotage am Flugzeug: Toilettenabflussrohr manipulieren, sodass alles einfach aus dem Flugzeug fließt.
In der Zeitung am Kiosk steht dann eine Person mit sehr ärgerlichem Blick auf dem Titelblatt da ;)




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

22. Oktober 2010 12:45

Tourist
Tourist
Benutzeravatar
Registriert: 12. Oktober 2010 12:59
Beiträge: 28
Alter: 30
Wohnort: Deutschland

Ein Dieb, der das Inventar leer räumt, oder Dinge aus dem Büro entwendet. Gegenmaßnahmen wären: Wachpersonal und Überwachungskameras.




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

22. Oktober 2010 16:18

Tourist
Tourist
Registriert: 22. Mai 2010 17:06
Beiträge: 47

Name: Speed Brakes und Fahrwerk sabotieren. Kosten: 1.000.000

Sabotageoptionen:
- Beide Wachmänner bestechen, wenn vorhanden(Kosten: 1.000.000, umgeht zu 95% die "2 Wachmänner"-Gegenmaßnahme)
- Wachmann/Wachmänner, wenn vorhanden, Schlafmittel in den Kaffee rühren(Kosten: 100.000/200.000, umgeht zu 30% die "Wachmann"/"2 Wachmänner"-Gegenmaßnahme)
- Einen Wachmann bestechen, wenn vorhanden(Kosten 500.000, umgeht zu 50% die "Wachmann"-Gegenmaßnahme

Auswirkung: das Flugzeug legt eine Bruchlandung hin, damit einhergehend sind:
-Totalschaden(20% Wahrscheinlichkeit wenn Pilot gut ist, 30% wenn Pilot schlecht ist, Flugzeug ist Schrott)
ODER
-Schwerer Schaden(25% Wahrscheinlichkeit wenn Pilot gut ist, 35% wenn Pilot schlecht ist, Flugzeugzustand geht auf zirka 5-10% zurück)
ODER
-Leichter Schaden(30% Wahrscheinlichkeit wenn Pilot gut ist, 35% wenn Pilot schlecht ist)
ODER
-Kein Schaden(25% wenn Pilot gut ist, 0% wenn Pilot schlecht ist)

Dazu kommt:
- bei Totalschaden ein Ansehensverlust von 50%, bei schwerem Schaden ein Ansehensverlust von 30%, bei leichtem Schaden ein Ansehensverlust von 10% und bei keinem Schaden keinerlei Auswirkungen
- bei Totalschaden eine Zahlung von 500.000€, bei schwerem Schaden eine Zahlung von 300.000, bei leichtem Schaden eine Zahlung von 50.000 und bei keinem Schaden keine Zahlung für Verletzungen und Arztkosten.

Gegenmaßnahmen:
- Wachmann(2.000 pro Tag)
- 2 Wachmänner (4.000 pro Tag)




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

22. Oktober 2010 21:09

Schalterkraft
Schalterkraft
Registriert: 8. August 2010 21:51
Beiträge: 67

Hi,
Taschendiebe die Gezielt auf Passagiere von anderen Airlines aus sind.
Gegenmaßnahme: Kameras, Wachpersonal wurde ja alles schon genannt.
Falsche angestellt einstellen, die die Passagiere zum falschem Gate bringen und somit eine Flugverspätung verursachen.
Gegenmaßnahme: Wachpersonal.. usw.
Ein Computer Virus der die Passagier-Koffer auf den falschen Flughafen/Flugzeug bringen lässt.
Man lässt einen Koffer bei der Konkurrenz stehen, der für Bombenalarm sorgt. Je nachdem wie viel Geld man investiert hat wird man auf dem Überwachungsvideo gesehen oder nicht.
Die Magazine im Flugzeug der Konkurrenz werden ausgetauscht gegen Playboy oder ähnliche...
-> Image Verlust

MFG
Dexter



_________________
Mein Blog in dem ich mich austobe :)


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

24. Oktober 2010 11:45

Tourist
Tourist
Benutzeravatar
Registriert: 24. Oktober 2010 11:30
Beiträge: 7

Erstmal hallo an alle! Mitlesen recht dann doch langsam nicht mehr ;)



Hier ein kleiner Vorschlag der mit so in den Sinn kam:
Not- bzw. Zwischenlandung durch Schwangere, Alte, Panik etc.
--> Dadurch Verspätungen, Kosten für Passagiere die in Hotels müssen oder so

Gegenmaßnahme
Flugpersonal auf verschiedenen Gebieten schulen bzw. mit besonderen Qualifikationen einstellen.
z.B. Erste Hilfe, Psychologe etc
__________________________________________________________________________
Zucker im Kerosin --> Triebwerke haben keine volle Leistung --> Zeitverzögerung

Gegenmaßnahme
- Flugzeug von eigenem Personal betanken lassen (?) anstatt von "Fraport"
- gute Piloten führen Kerosin Geschmackstest durch und erkennen Qualität :)

____________________________________________________________________________
Flugzeugbeschuss beim Flug über "gefährliche" Länder.
Boden- oder Luftangriff.

Gegenmaßnahme
Eigene Airforce oder Begleitschutz vom Staat buchen für gefährdete Lufträume.


Das ganze natürlich witzig verpackt ;)




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

25. Oktober 2010 08:56

Tourist
Tourist
Registriert: 30. Oktober 2009 15:07
Beiträge: 6

Bei soviel Schaden an den Flugzeugen und Diebstahl am Flughafen braucht es aber die Möglichkeit sich bei einem vertrauenserweckenden und selbstverständlich seriösem Unternehmen zu versichern.

Sonst steht man ja sofort ohne Flugzeuge und Büroausstattung da ;)




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

27. Oktober 2010 11:58

Tourist
Tourist
Benutzeravatar
Registriert: 30. Oktober 2009 15:06
Beiträge: 12

- Durch "zufällige" Ereignisse (Wecker klingelt nicht / Privatauto hat einen Platten / ...), kommt der Kapitän oder die Flugbegleitung zu spät zum Dienst.
Gegenmaßnahme: Ersatzpersonal in Bereitschaft

- Das Gepäck wird beim Check-In in den falschen Flieger verfrachtet. Zusammensuchen und Rückführen an den Fluggast kostet Zeit und Geld, eventuell auch 1-2 Prozentpunkte Image.
Gegenmaßnahme: keine

- Durch ein Zusammenbruch des PC-Systems der Airline müssen sämtliche Fluggäste manuell bearbeitet werden. Das dauert natürlich seine Zeit und bringt den Flugplan mächtig durcheinander.
Gegenmaßnahme: Firewall gegen Hacker oder so

- Der Kaffee an Bord enthält Rizinusöl. Es bildet sich im Flieger eine Schlange zur Bordtoilette ;) (entspricht dem versalzenen Essen aus AT1)
Gegenmaßnahme: Kostenlos Cola für alle (?) ^^ --> Wachpersonal bei der Speisen- und Getränkeproduktion

- Die Stinkbombe aus AT1 sorgt diesmal dafür, daß überdurchschnittlich viele Gäste die Bordtoilette aufsuchen müssen, weil die Kotzbeutel ausgegangen sind.
Gegenmaßnahme: Reservebeutel auf Vorrat.

- Graffiti am Flieger irritiert die Fluggäste. Möglicherweise wird das Logo am Flieger durch das einer anderen Firma ersetzt? (mit Graffiti eher schlecht gelungen). Das gesprayte Firmenlogo wäre zufällig ausgewählt --> die entsprechende Firma muß sich erklären; es besteht die Chance, daß es auf einen selbst zurückfällt.
Gegenmaßnahme: Wachpersonal



Sicher nicht das Kreativste, aber wohl am einfachsten machbar.
Sonst sind die Sabotagen aus AT1 schon ziemlich gut, wenn die Auswirkungen deutlich sichtbar werden, wird das super (wie bereits genannt wurde).




Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

31. Oktober 2010 13:25

Stewardess
Stewardess
Benutzeravatar
Registriert: 29. Juli 2009 22:03
Beiträge: 290
Wohnort: Mödling

Lasst eure Phantasie spielen! Wir brauchen noch Ideen! :thumbup:

Dann geb ich mal mein Kraut dazu:

Sabotage:
Supermegahyperdrüberichgehnichtmehrrunterkleber auf der Türschnalles eines Konkurrenten. Den Kleber hat der Saboteur schon an seinem Lenkrad ausgetestet, was erklärt wieso er mal eine Woche nicht aus seinem Auto ausgestiegen ist.

Folge: Der Konkurrent bleibt den ganzen Tag an der Türschnalle kleben und kann den restlichen Tag keine weiteren Aktionen mehr tätigen.

Gegenmaßnahme:
Super stylische, kleberfeste Schmuckhandschuhe, oder eine Elektrosicherung der Türschnallen, Überwachung vor und im Büro.



Sabotage: Kontakt mit E.T. - Ein Konkurrent wird von E.T. aus seinem Büro entführt. Nachdem E.T. vom Telefon des Saboteurs nach Hause telefonieren durfte, ist dieser ihm so und so noch einen Gefallen schuldig.

Folge: Konkurrent verschwindet kurz und kommt komplett verwirrt zurück. Nachdem er so verwirrt ist und nicht mehr weiß was er hier macht, kauft er einfach mal irgendwelche Aufträge die er nicht brauchen kann um sie anschließend das WC hinterzuspülen. Imageschaden und Geldverlust.

Gegenmaßnahme: Büroüberwachung mit direkter Leitung zur Area 51.



Sabotage: Ameisenplage - Der Saboteur spricht mit der großen heißen Ameisenkönigin mit der er mal eine Nacht verbracht hat und bittet um eine Ameisenarmee.

Folge: Das Büro des Konkurrenten muss 2 Tage lang von einem Kammerjäger ausgeräuchert werden. Der Konkurrent kann also 2 Tage nicht in sein Büro.

Gegenmaßnahme:
Überwachung im Büro, Laptop.

Achtung:
Kann auch schief gehen! Sollte der Saboteur ihr nicht glaubhaft erklären können wieso er am nächsten Tag nicht angerufen hat, jagt sie ihn quer durch den Wald. Natürlich wird der Saboteur dann den Tycoon für diese Peinlichkeit verantwortlich machen, denn er dachte sich ja von Anfang an schon dies sei eine blöde Idee. Der Saboteur ist also recht angefressen und lasst einen 5 Tage lang nicht mehr in sein Hinterkammerl.



Sabotage: Sprayattacke - Der Saboteur wollte ohnehin schon immer der Welt zeigen, dass ein Picasso in ihm steckt. Und was eignet sich da als Testfläche besser als die Flugzeuge des Konkurrenten? Natürlich hat aber jeder Künstler seinen Preis und gegen ein kleines Entgelt lässt er seiner Spraykunst auf den Flugzeugen der Konkurrenten freien lauf.

Folge:
Nachdem sich der Saboteur wohl in seiner Kunst überschätzt und das Flugzeug nun eher aussieht wie nach einer Farbexplosion, gefällt das auch den Passagieren nicht -> starker Imageverlust.

Gegenmaßnahme: Überwachung des Hangars, Farbabweisende und Feuerfeste Flugzeugaußenbeschichtung.

Nun seit ihr wieder am Zug *Meister!*



_________________
R.I.P. Armin Gessert - Unvergessen für die Ewigkeit!


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

8. November 2010 11:05

Tourist
Tourist
Registriert: 1. November 2010 10:54
Beiträge: 13
Alter: 27

Mir hat das mit den Aktienmarkt sehr gut gefallen würde der "Wallstreet" like etwas mehr ausgebaut werden so könnte man doch auch mit Kredithaien anschläge auf verschiedenste KI Gegner ausführen!

Wie wäre das?




Nach oben Nach oben
Profil
 

#

11. Januar 2011 19:47

Tourist
Tourist
Registriert: 11. Januar 2011 19:40
Beiträge: 1

hallo,

was mir persönlich wichtig ist, bevor das ganze spiel noch verunstaltet wird.
jede sabotage muss EINSTELLBAR sein. meinetwegen ein classic-modus und ein "spaß"-modus. am liebsten wäre mir aber das komplette einstellen...
sonst ist das spiel nicht spielbar.
hast du gerade einen super plan entworfen, der geradeso reinging und schon manipuliert eine putze das flugzeug und zack alles verworfen und 5mio strafzahlung -> bankrott.

gerade angefangen, schon bankrott. das wäre net gut.

bezüglich eines anderen themas... der KIOSK mit seinen lustigen nachrichten ist pflicht! :D
am besten auch auflistung aller details, die passiert sind.

mitarbeiter kündigen halte ich für nicht sinnvoll. eher krankschreibung für den mitarbeiter. er ist 1 tag net da. selbst das is schon brutal :)

Mfg Megalodon!

Ps.: vielen dank fürs entwickeln eines genialen spieles! :D airline tycoon rulz!




Nach oben Nach oben
Profil
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Thema gesperrt  [ 36 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


Suche nach:
Gehe zu: