Airline Tycoon Community

Das Forum zu Airline-Tyoon.com / Airline-Tycoon2.de

Anmelden | Registrieren

Thema gesperrt  [ 30 Beiträge ] 

5. Mai 2010 09:11

Realmforge Studios
Benutzeravatar
Registriert: 22. Oktober 2009 17:23
Beiträge: 82
Wohnort: München

gruselmann582 hat geschrieben:
Zitat:

Zusätzlich gibt es Aufträge, die der Spieler annehmen kann. Ein Auftrag könnte sein, 100 Passagiere von München nach New York zu bringen. Der Weltkarte und der Routenplanung zufolge, muss der Spieler die Passagiere zunächst von München nach Frankfurt bringen. Frankfurt und New York sind nun zwei internationale Flughäfen, das bedeutet, der Spieler kann hier eine direkte Route fliegen. Der Weg des Auftrags ist als München – Frankfurt – New York. Je nach Flugnetz könnte diese Route auch noch erweitert werden, wenn der Spieler beispielsweise kein Flugzeug von Frankfurt nach New York fliegen lässt, aber von Frankfurt nach London und von London nach New York.


Soll das heißen München ist kein internationaler Flughafen im Spiel???? Geht´s noch? Oder z.B. Griechenland nur Athen ist ein internationaler Flughafen und alles andere Regional??? Irgendwie finde ich das schon doof!


Es wäre dann so, wie du gesagt hast.

Der Vorteil ist, dass wir so deutlich mehr Flughäfen ins Spiel bringen, ohne dass die Übersicht darunter leidet.



Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

10. Mai 2010 15:12

Tourist
Tourist
Registriert: 10. Mai 2010 13:57
Beiträge: 1

So, will auch mal meine 2 cents dazugeben ;)

Zitat:
Jeder Spieler wählt zu Spielbeginn eine Region als Heimatregion. Der internationale Flughafen in der Region ist sein Heimatflughafen. Dieser Flughafen ist der wichtigste für den Spieler, da er nicht nur dort das Spiel beginnt, sondern er dort auch physisch anwesend ist. Das Land wird durch den gewählten Charakter vorgegeben. In seinem Heimatland hat der Spieler Startvorteile.

Mein Kommentar dazu (kann man parallel auch für den Thread "Der eigene Flughafen" gelten lassen):

Ein Hauptpunkt bei AT1 (und auch z.B. Mad TV) war u.a., dass das ständige rumlaufen eine Zeitresource darstellt. Das es ein Problem werden kann, zeigen Dinge wie der Laptop, Fittnesstrainer oder die Sabotage "Abführmittel". Diese ziehlten direkt auf die Beweglichkeit der Figur. Zusätzlich können Gegner bestimmte Räume zu kritischen Zeiten blockieren. Das zeitkritische Elemente überhaupt erst entstehen, dafür sorgt sowas wie Last-Minute Flüge.

Das ist ein wichtiges Spielelement! IMHO kommt ohne diese zeitkritische Hetze schnell langeweile auf. (Das ist z.B. einer meiner großen Kritikpunkte an MUD-TV: Da blockieren Gegner nicht Räume (geschweige denn Fahrstühle) und können einem auch sonst praktisch nicht dazwischenfunken - somit kommt man sich praktisch nie "in die Quere".)
Klar - es gibt auch quasi-rundenbasierende WiSims, wo man seine Einstellungen trifft und dann praktisch nur noch auf "Fast-Forward" hämmert bis wieder irgendwas passiert, kurz anpassen und weiter warten. Aber das ist nicht Airline Tycoon! Airline Tycoon ist Real-Time-WiSim! :-D

Wenn jeder Spieler in seinen eigenen Flughafen verfrachtet wird, ist das zwar viel leichter für Multi-Player, aber entfernt große Teile von genau diesem Konzept. Also Vorsicht!

Eine Idee, die meiner Meinung nach Abhilfe schaffen könnte: Eine gemeinsame Liste von Special-Aufträgen und Last-Minute-Flügen. Die Liste kann man über ein Terminal abrufen (damit kann jeder immer noch in seinem eigenen Flughafen sein, aber die Resource wird "blockiert"). Während einer browst, kann kein anderer rein. Dieses Prinzip kann man auf andere Räume ausdehnen. Z.B. wenn man Flugzeuge beim Händler bestellen will. Es könnte wieder zwei Händler geben - ein "Museum" und ein "Neuware". Man telefoniert mit den Händlern um ein Flugzeug zu bestellen. Natürlich kommt bei allen anderen Mitstreitern ein "beep beep beep" - Besetztzeichen während einer telefoniert.

Generell würde ich also die Interaktionen eher mobil verlagern. Alles geht heutzutage über den Laptop (und der hat auch keine 5 Minuten-Akkus mehr). Der Avatar kann also alle wichtigen Aktionen wie Flugzeuge planen, Routen annehmen, Personal feuern etc. auch mobil über Laptop/Handy erledigen (mit einem Nachteil - z.B. kann man über den Laptop keine Flüge "innerhalb 2 Stunden" mehr schedulen.).

Wird das Interface auf diese Weise organisiert kann auch der Avatar mobil werden. Kein Grund die ganze Zeit im eigenen Flughafen festzusitzen. Statt dessen könnten wie schon irgendwo anders im Forum vorgeschlagen, verschiedene "Spezialdienste" nur lokal (und nicht per Laptop) verfügbar sein. Der Avatar muss dann mit einer Maschiene in den entsprechenden Flughafen reisen und den Deal aushandeln. Das könnte abdecken: Sabotage, Adventure-Elemente (ähnlich AT1), Globale Ereignisse, bei denen der Avatar anwesend sein muss oder Anwesenheit einen Bonus bringt.

Noch nicht 100% ausgereift, aber vielleicht mal eine Mittagspause wert, drüber nachzudenken ;-)


Zitat:
Er kann das Treiben der Passagiere verfolgen, wie sie über den Flughafen gehen, zum Abflugterminal laufen oder aber gerade von einem anstrengenden Flug ankommen.


Das sollte nicht nur Dekoration sein. Einfachste Möglichkeit da etwas Leben rein zu bringen: Die rumlaufenden Leute spiegeln direkt die Zufriedenheit/Image wieder. Laufen sie alle mürrisch und mit lauter (!"%&) - Denkblasen durch die Gegend, ist das ein Instant-Feedback, das hier etwas nicht stimmt. Leider skaliert die Idee nicht besonders (heißt: Viel (Grafik-)Arbeit für nur wenig Spielinhalt).

Der Avatar könnte auch gezielt Passagiere ansprechen können um ein Meinungs-Dialog zu führen (so wie die Dialog in AT1, nur halt geprägt von den Bedürfnissen und Zufriedenheiten der Passagiere). Wenn er das im "feindlichen" Flughafen macht, kann das schon die erste Form der Sabotage sein ^^.

Zitat:
Außerdem kann der Spieler seinen Startflughafen aufrüsten. Diese Verbesserungen für den Startflughafen sind eher global, d.h. sie wirken sich auf die gesamte Airline des Spielers aus.


Gute Idee! Schnelles visuelles Feedback über den Stand der Aufrüstung. Das Konzept kann auch erweitert werden: Irgendwo im "Hinterzimmer" des Flughafens steht ein Modellflugzeug pro Flugzeugtyp rum und der Avatar kann rein gehen und dort direkt den Komfort einstellen (was sich dann wieder auf alle Flugzeuge dieses Typs auswirkt. Also so was wie in AT1 das Flugzeug-ausstatten Feature).


Zitat:
Außerdem verändern wir die Konkurrenzsituation, da jeder Spieler zuerst ohne die anderen Spieler expandiert.

Das ist IMHO der kritischste Punkt. Nicht dass man dann stundenlang vor sich hinwerkelt bevor man die Konkurrenz überhaupt zu Gesicht bekommt und dann ist es schon viel zu spät noch irgendwas zu reißen (ich nenne es mal "Siedler 1 - Effekt" ;-) ).

Da müssen unbedingt Dinge ins Design, die schon von Anfang an Konkurrenz-Feedback und Möglichkeiten zur Einflußnahme geben.

Ciao, Imi.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

19. Mai 2010 10:12

Tourist
Tourist
Registriert: 14. Mai 2010 20:29
Beiträge: 4

Last Minute Füge: es sollten entweder mehr angezeigt werden oder öfters am Tag (alle 2 Stunden) durch (teils) neue ersetzt werden



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

23. Mai 2010 11:29

Tourist
Tourist
Registriert: 23. Mai 2010 10:54
Beiträge: 2

leider kann ich zu den aufträgen gar nicht viel sagen, da ich diese erstmal nur zum geldverdienen genutzt habe um flugzeuge kaufen zu können. danach bin ich nur noch routen geflogen, weil mir persönlich das mehr spaß brachte. leider waren dann die routen immer sehr beschränkt, von der anzahl der anzufliegenden destinationen.
deshalb würde ich es besser finden, wenn man von internationalen flughäfen alle internationalen destinationen anfliegen kann, sofern man das passende fluggerät hat als auch genug kapazität (sei es an slots, oder an gates oder ähnliches) aufweisen kann.
ab so wie ich es das verstanden habe, soll es ja ein hub system geben, was ja in der funktion als solches mein persönliches problem scheinbar beheben könnte ;-)



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

4. Juni 2010 11:46

Tourist
Tourist
Registriert: 4. Juni 2010 10:35
Beiträge: 20

Zu imi

Fand ich fast alles gute Ideen,
Z.B das bestimmte Dienste nur an bestimmten flughäfen angeboten werden. Nur ein Flughafen an dem Sabotage aktionen geplant werden können und einer wo man spionieren kann, ein security Büro (wobei, vielleicht könnte man hierbei unterteilen: einfache oder normale sicherheitsmaßnahmen gibts an jedem flughafen, aber gegen die richtig üblen dinger kann dir nur die Eine top security firma helfen). Dann würde man sich wie bereits gesagt öfter begegnen und auch im weg stehen, villeicht auch im auge behalten - wenn einer hinter dem feuerlöscher in AT1 verschwand wusste man meistens schon wers war wenn einem am nächsten tag irgendwas schief ging und konnte sich rächen.
Und zu den Verbesserungen die man vornehmen kann. Da würde ich zwischen Airline und Flughafen verbesserungen unterscheiden. Besserer Kunden-Service wäre global aber bequemere Sitze im Wartebereich eines Flughafens sollten nicht gleich weltweit übernommen werden.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

4. Juni 2010 13:23

Tourist
Tourist
Registriert: 4. Juni 2010 01:34
Beiträge: 3

Wie ist denn das mit den Routen? Ich habe verstanden, dass Passagiere von regionalen Flughäfen in meinem Heimatflughafen auf eine internationale Strecke umsteigen können. Wie es denn mit dem Umstieg von einer regionalen Strecke auf eine andere regionale Strecke? Ich fände das auch sehr gut, wenn dies möglich wäre.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

4. Juni 2010 13:58

Tourist
Tourist
Registriert: 4. Juni 2010 10:35
Beiträge: 20

Zu Prez,
Ich glaube, es geht auf jedenfall von regionalen auf anderen regionalen flug umzusteigen. Nur wenn man über den atlantik oder den pazifik oder von deutschland nach japan möchte fliegt man von einem internationalen zu einem anderen internationalen



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

9. Juni 2010 10:48

Tourist
Tourist
Registriert: 7. Juni 2010 09:38
Beiträge: 2

Was haltet ihr von Nachtflugverboten auf regionalen Flughäfen?
Dies könnte zu anspruchsvollerem Planen von Auftragsflügen und Routenflügen führen und käme der Realität schon recht nahe.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

9. Juni 2010 11:34

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 4. November 2009 07:27
Beiträge: 188
Alter: 29
Wohnort: Niedersachen

Da würde ich eher die Gemeinde/Stadträte noch mit einbeziehen. Das die halt im Hintergrund existieren und dann z.B. über Nachtflugverbot diskutieren und man kan als Gesellschaft dan ein wenig Lobby Arbeit betreiben...usw. um es abzuwenden. :secret:


_________________
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

9. Juni 2010 12:25

Tourist
Tourist
Benutzeravatar
Registriert: 8. Juni 2010 11:55
Beiträge: 4
Alter: 32
Wohnort: Essen, Deutschland

Oder Flugverbote durch Aschewolken, über die man sich hinwegsetzen kann ;)


_________________
Bild


Nach oben Nach oben
Profil
 
ICQ
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Thema gesperrt  [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


Suche nach:
Gehe zu: