Airline Tycoon Community

Das Forum zu Airline-Tyoon.com / Airline-Tycoon2.de

Anmelden | Registrieren

Thema gesperrt  [ 13 Beiträge ] 

18. Mai 2010 15:41

Tourist
Tourist
Registriert: 18. Mai 2010 15:33
Beiträge: 1

ich könnte mir vorstellen, das ab und an (zufällig) ein Mitarbeiter in der Kartei ist, der eine "Spezialfunktion" hat, also sowas wie:

Pilot, der ein Flugzeug schneller macht, oder
Stewardess, die den Komfort steigert...
da gibs ja viele versch. Möglichkeiten...
was haltet ihr davon

PS: ausserdem sollte das mit den ganzen spielereien beibehalten werden (zb. BH beim Flugzeugmakler--> bringt Hufeisen--> bringt Streikbrecher)...ich meine nicht, das das die selben sachen sein sollten, sondern nur in der art...

*Super!*



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

18. Mai 2010 22:45

Tourist
Tourist
Registriert: 4. Mai 2010 07:43
Beiträge: 26

Was mir bei den Mitarbeitern am Wichtigsten wäre, wären auf jeden Fall Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Originalspiel war es ab einem gewissen Punkt ja sehr schwer, hochqualifiziertes Personal zu finden.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

19. Mai 2010 09:43

Tourist
Tourist
Registriert: 14. Mai 2010 20:29
Beiträge: 4

während der Weiterbildung (dauert x Stunden oder Tage) sollte die entsprechende Person aber nicht zur Verfügung stehen.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

19. Mai 2010 16:14

Realmforge Studios
Benutzeravatar
Registriert: 22. Oktober 2009 17:23
Beiträge: 82
Wohnort: München

Maritimus hat geschrieben:
Was mir bei den Mitarbeitern am Wichtigsten wäre, wären auf jeden Fall Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Originalspiel war es ab einem gewissen Punkt ja sehr schwer, hochqualifiziertes Personal zu finden.


Weiterbildung ist etwas, dass wir uns vorgenommen haben.



Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

19. Mai 2010 22:48

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 29. Juli 2009 21:51
Beiträge: 73

Das hört sich schonmal ganz gut an
Das war einer der Kritikpunkte bei AT1 gerade im späteren Spielverlauf war das nurnoch nervig mit dem Personal.

Aber hauptsache das ganze wird dann nicht zu umständlich.
Ich persönliche würde es mir ungefähr so wünschen:

Man geht ins Personalbüro
lässt sich dann zb. die Akte von den Piloten anzeigen.
Dort kann man dann halt wie in AT1 das Gehalt erhöhen oder kürzen.
Und dann wäre da halt noch ein Punkt: Piloten weiterbilden.

Jetzt gibt es nur ein Problem.

Soll man dann diesen Piloten für x tage nicht mehr nutzen können, weil dieser ja in der Weiterbildung ist?
--> Dann müsste man im Spiel die Meldung erhalten: Weiterbildung nicht möglich, Flugzeug hat nicht genug Piloten.
Somit muss der Spieler zusätzliches Personal einstellen.

Oder macht man es ganz einfach und zahlt nur das Geld und der Pilot ist sofort weitergebildet.


Für mich wären beide möglichkeiten ok, nur die erste ist natürlich etwas realistischer :)


_________________
Bild
Bild


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

20. Mai 2010 08:32

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 14. Februar 2010 10:45
Beiträge: 95

Ich finde aber auch das sich die ganzen Mitarbeiter durch Erfahrung weiterbilden sollten sprich je mehr Flugmeilen auf dem Buckel desto besser werden sie. Oder auch nicht je nach Person lernt man ja auch nix mehr dazu ^^

Hauptsache der Personalordner wird nicht wieder so unübersichtlich mich hat das Durchblättern total genervt und ist absolut nimmer Zeitgemäß ;)
Von mir aus macht ne Excel Tabelle drauß die man lustig hin und her sortieren kann, hauptsache nicht dieses Oldschool unsortierte geblättere.

btw. Kritik an AT1: Was machen die im Personalbüro eigentlich den ganzen tag können die das Personal nicht mal Flugzeuggemäß sortieren ^^



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

25. Mai 2010 11:49

Realmforge Studios
Benutzeravatar
Registriert: 22. Oktober 2009 17:23
Beiträge: 82
Wohnort: München

Arvalos hat geschrieben:
Ich finde aber auch das sich die ganzen Mitarbeiter durch Erfahrung weiterbilden sollten sprich je mehr Flugmeilen auf dem Buckel desto besser werden sie. Oder auch nicht je nach Person lernt man ja auch nix mehr dazu ^^

Hauptsache der Personalordner wird nicht wieder so unübersichtlich mich hat das Durchblättern total genervt und ist absolut nimmer Zeitgemäß ;)
Von mir aus macht ne Excel Tabelle drauß die man lustig hin und her sortieren kann, hauptsache nicht dieses Oldschool unsortierte geblättere.

btw. Kritik an AT1: Was machen die im Personalbüro eigentlich den ganzen tag können die das Personal nicht mal Flugzeuggemäß sortieren ^^


Das ist momentan auch so geplant, dass Mitarbeiter sich auch im Laufe der Zeit von selbst verbessern.



Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

4. Juni 2010 12:42

Tourist
Tourist
Registriert: 4. Juni 2010 10:35
Beiträge: 20

Also weiterbildungen sollte es auf jeden fall geben.
Mein Vorschlag: In der Statistik jedes Mitarbeiters gibt es einige Aspekte z.B bei einer Flugbegleitung: Freundlichkeit, Kompetenz, Stressresistenz, Motivation oder so und dahinter sind Balken die anzeigen wie gut die person in diesen bereichen ist. Wenn man sie einstellt hat eine person je nach fähigkeit entsprechend gefüllte oder leere :D Balken. In den Balken Anzeigen gibt es über den anfangswerten einen markierung, die anzeigt, soweit kann sich diese person im laufe derzeit automatisch durch berufserfahrung verbessern. Mit weiterbildungen kann man erreichen dass man diese grenze schneller erreicht oder auch bis zum maximum ausbaut. Die kosten für weiterbildungen sind günstig solange man unter der natürlichen grenze bleibt. Umso weiter man die peson über diese grenze ausbildet desto teurer wird es. Hat man also einen piloten der eh schon sehr gut ist und dessen natürliche grenze für z.b Fliegen in gefahrensituationen oder so, nur ganz wenig unter dem maximum liegt, ist es nicht so teuer ihn bis zum maximum zu schulen wie einen dämlichen piloten. Was ich meine ist umso weiter man über die natürliche grenze schult desto teurer und vielleicht auch zeitaufwendiger wird die geschichte.
Vielleicht könnten bestimmte bereiche unter bestimmten Umständen auch wieder zurückgehen. Z.B sinkt bei einer Flugbegleiung die mieß bezahlt wird oder immer mit unzufriedenen Fluggästen konfrontiert wird die Motivation, was dazu führt das die kunden noch unzufriedener werden. Oder ein pilot wird schlechter weil er ewig nich mehr geflogen.
Das mit den unterschiedlichen aspekten könnte man, wenns zu kompliziert wird auch vereinfachen, indem jede person nur einen balken hat, der ihre gesamtfähigkeit anzeigt
ist.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

4. Juni 2010 17:51

Stewardess
Stewardess
Benutzeravatar
Registriert: 29. Juli 2009 22:03
Beiträge: 290
Wohnort: Mödling

mad87ger hat geschrieben:
Also weiterbildungen sollte es auf jeden fall geben.
Mein Vorschlag: In der Statistik jedes Mitarbeiters gibt es einige Aspekte z.B bei einer Flugbegleitung: Freundlichkeit, Kompetenz, Stressresistenz, Motivation oder so und dahinter sind Balken die anzeigen wie gut die person in diesen bereichen ist. Wenn man sie einstellt hat eine person je nach fähigkeit entsprechend gefüllte oder leere :D Balken. In den Balken Anzeigen gibt es über den anfangswerten einen markierung, die anzeigt, soweit kann sich diese person im laufe derzeit automatisch durch berufserfahrung verbessern. Mit weiterbildungen kann man erreichen dass man diese grenze schneller erreicht oder auch bis zum maximum ausbaut. Die kosten für weiterbildungen sind günstig solange man unter der natürlichen grenze bleibt. Umso weiter man die peson über diese grenze ausbildet desto teurer wird es. Hat man also einen piloten der eh schon sehr gut ist und dessen natürliche grenze für z.b Fliegen in gefahrensituationen oder so, nur ganz wenig unter dem maximum liegt, ist es nicht so teuer ihn bis zum maximum zu schulen wie einen dämlichen piloten. Was ich meine ist umso weiter man über die natürliche grenze schult desto teurer und vielleicht auch zeitaufwendiger wird die geschichte.
Vielleicht könnten bestimmte bereiche unter bestimmten Umständen auch wieder zurückgehen. Z.B sinkt bei einer Flugbegleiung die mieß bezahlt wird oder immer mit unzufriedenen Fluggästen konfrontiert wird die Motivation, was dazu führt das die kunden noch unzufriedener werden. Oder ein pilot wird schlechter weil er ewig nich mehr geflogen.
Das mit den unterschiedlichen aspekten könnte man, wenns zu kompliziert wird auch vereinfachen, indem jede person nur einen balken hat, der ihre gesamtfähigkeit anzeigt
ist.


Find ich gut die Idee. Vor allem isses wichtig das man die Mitarbeiter dann nicht nur auf Weiterbildung schickt, sondern auf spezifische Gebiete.


_________________
R.I.P. Armin Gessert - Unvergessen für die Ewigkeit!


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

4. Juni 2010 22:24

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 17. August 2009 19:04
Beiträge: 94
Alter: 32
Wohnort: Erfurt

mad87ger hat geschrieben:
Also weiterbildungen sollte es auf jeden fall geben.
Mein Vorschlag: In der Statistik jedes Mitarbeiters gibt es einige Aspekte z.B bei einer Flugbegleitung: Freundlichkeit, Kompetenz, Stressresistenz, Motivation oder so und dahinter sind Balken die anzeigen wie gut die person in diesen bereichen ist. Wenn man sie einstellt hat eine person je nach fähigkeit entsprechend gefüllte oder leere :D Balken. In den Balken Anzeigen gibt es über den anfangswerten einen markierung, die anzeigt, soweit kann sich diese person im laufe derzeit automatisch durch berufserfahrung verbessern. Mit weiterbildungen kann man erreichen dass man diese grenze schneller erreicht oder auch bis zum maximum ausbaut. Die kosten für weiterbildungen sind günstig solange man unter der natürlichen grenze bleibt. Umso weiter man die peson über diese grenze ausbildet desto teurer wird es. Hat man also einen piloten der eh schon sehr gut ist und dessen natürliche grenze für z.b Fliegen in gefahrensituationen oder so, nur ganz wenig unter dem maximum liegt, ist es nicht so teuer ihn bis zum maximum zu schulen wie einen dämlichen piloten. Was ich meine ist umso weiter man über die natürliche grenze schult desto teurer und vielleicht auch zeitaufwendiger wird die geschichte.
Vielleicht könnten bestimmte bereiche unter bestimmten Umständen auch wieder zurückgehen. Z.B sinkt bei einer Flugbegleiung die mieß bezahlt wird oder immer mit unzufriedenen Fluggästen konfrontiert wird die Motivation, was dazu führt das die kunden noch unzufriedener werden. Oder ein pilot wird schlechter weil er ewig nich mehr geflogen.
Das mit den unterschiedlichen aspekten könnte man, wenns zu kompliziert wird auch vereinfachen, indem jede person nur einen balken hat, der ihre gesamtfähigkeit anzeigt
ist.


Das klingt gut und wäre eine schöne Bereicherung für AT. :thumbup:


_________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derjenigen, die die Welt nicht angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)


Nach oben Nach oben
Profil
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Thema gesperrt  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


Suche nach:
Gehe zu:  
cron