Airline Tycoon Community

Das Forum zu Airline-Tyoon.com / Airline-Tycoon2.de

Anmelden | Registrieren

Antwort erstellen
 [ 37 Beiträge ] 

Welches Betriebssystem nutzt du?
Windows 7 61%  61%  [ 11 ]
Windows Vista 6%  6%  [ 1 ]
Windows XP 17%  17%  [ 3 ]
Mac OS X 17%  17%  [ 3 ]
Linux 0%  0%  [ 0 ]
Anderes 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 18

26. August 2010 23:09

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 4. November 2009 07:27
Beiträge: 188
Alter: 29
Wohnort: Niedersachen

ding hat geschrieben:
Zu 1: Also, diese Statistik will ich mal sehen...

Zu 2: So ein Quatsch... Windows(NT) wurde für genau 2 Umgebungen programmiert: x86 und x64
Ok, wenn du Windows CE meinst, dann hast du recht, aber ich bezweifle das...

Zu den E-Books: hm...welches Format hat Apple denn erfunden? So weit ich weiß akzeptiert die iBook Applikation sowohl Mobi als auch E-Pub - die Standardformate.

Zu iTunes: welches Format meinst du denn? ich zumindest kenne keins, was von Apple ist...

Zu den Anschlüssen: außer FireWire kenne ich keinen Anschluss, der von Apple selbst entwickelt wurde.

Zu den Notebooks: die Notebooks von IBM sind zweifelsfrei nicht viel schlechter verarbeitet als die von Apple, jedoch sind sie A)nicht besonders schön und B)laufen die immer noch mit Windows


1. Da ich mir leider selten Links so merke kan ich damit leider gerade nicht dienen.

2. Ich meinte damit nicht x86 un x64. Ich meinte eher Hardwareumgebung, Arbeitsumgebung, Benutzerumgebung. Ein Windows ist grob gesagt ein Arschloch für alles System. Daher Schnitstellen bis zum geht nicht mehr und daher auch mehr Lücken. Appel ist ein System das in sich selbst geschlossen ist. Ergo weniger Schnitstellen. Ergo Sicherer vom Grundgerüst.

3. Formate...
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,675373,00.html

4. Wer redet von iTunes?

5. Ich redete nicht unbedingt von Appel selbst "erfundenen" Schnitstellen. Den im selbst erfinden sind die nicht gut genug für soetwas...mal nebenbei....

Das einzige was bei nem Mac Standard ist vllt. USB und RJ45. Sonst brauch man für alles und jeden Adapter. Bestes Beispiel Mini VGA...und das ist einfach bescheuert und ne riesen Rohstoffverschwendung. Sowas erkennt selbst die EU schon ;)

6. Was gut ausschaut ist ja immer ansichtssache zum glück. Ich find die von Lenovo 100 schöner als Macs was schon allein daran liegt das man Macs immer nur in weiß bekommt O_o Eckelhaft. Und das dort Windows drauf ist stört mich am wenigsten. Und so ganz nebenbei sind die von IBM stabiler/robuster als Macs.


_________________
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.


Zuletzt geändert von Nightmare am 27. August 2010 15:18, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

27. August 2010 12:33

Tourist
Tourist
Registriert: 22. Mai 2010 17:06
Beiträge: 47

Zu 2: Unix ist für mehr Umgebungen als Windows ausgelegt. Fast jedes elektronische Gerät was anscheinend kein Betriebssystem hat, ist in Wirklichkeit mit einem Unix-Derivat ausgestattet, u.A:
Alle Spielkonsolen(außer die Microsoft® XBox)
die meisten Mobiltelefone
die meisten E-Book Reader
Zu 3: Das ist kein Format, sondern ein Kopierschutz(und sowohl Amazon als auch Sony haben auch ihre eigenen Kopierschutze, es ist also nichts besonderes seinen eigenen zu entwickeln)
Zu 4: Ich meinte QuickTime, was ja eigentlich alle möglichen Formate benutzt
Zu 5: Mini-VGA ist eine durchaus sinnvolle Erfindung, deswegen gibt es sie auch nicht nur auf MACs, sondern auch auf manchen HP- und Sony-Notebooks.

Ja... was hat denn ein normaler PC oder Notebook für Standardanschlüsse - außer USB und Ethernet(und manchmal IEEE 1394 - also FireWire)?



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

27. August 2010 15:33

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 4. November 2009 07:27
Beiträge: 188
Alter: 29
Wohnort: Niedersachen

2. Wir reden hier immer noch nicht vom Kernel! Win7 basiert auf WindowsNT aber wir reden von Win7. OS X basiert auf UNIX aber wir reden von OS X. Und OS X ist nunmal ein Alptraum wenn du mal mehr machen willst. Ich sehs ja bei meinem Bruder der hat nen Mac. Und gleich noch mein altes Noti mit Windows drauf weil das Mac einfach zu Unflexibel ist und er damit nicht alles machen kann was er will. Und nein er zockt nicht er Arbeitet.

3. Gut nennen wir es Kopierschutz...und ja natürlich darf man was eigenes Erfinden. Die Frage ist nur ist das nötig? Wozu gibt es schon zwei Funktionierende Systeme? Damit man was neues Erfinden muss? Nein...das ist Deutschland Logik. Wir kaufen lieber für 10 Milliarden nen Mautsystem und blechen nomma 10 Milliarde hinter weil die erste Version zu scheiße war anstatt einfach das Maut System der Österreicher zu übernehmen. Das Funktioniert Perfekt. Appel ist genauso bescheuert. Immer das Rad neu Erfinden.

5. Ah so häufig kann der gar nicht vorkommen wen ich in meinem 3 Jahren wo ich nur mit Computern und Laptops usw. zu tun habe nie gesehen hab außer bei Macs. Und ich finde es auch dann noch Sinnlos wen es auch andere Hersteller benutzen.

Und hast du schon einmal einen Mac mit HDMI Anschluss gesehen? Einen mit eSATA? Ich nichts.

Aber an sich...ist es langsam egal den ich merke das ihr Welten aufeinander treffen. Nen UNIX/Appel Fanboy und nen Windows Mensch...kann einfach nicht gut gehen^^


_________________
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

27. August 2010 15:53

Tourist
Tourist
Registriert: 22. Mai 2010 17:06
Beiträge: 47

Zu 2: Ich zitiere:
Zitat:
Wobei die Probleme mit dem Grundgerüst von Windows ganz einfach damit zu erklären ist das es für geschätzte 500.000 verschiedene Umgebungen Programmiert ist. Unix wen es hochkommt für 20...klar das Windows da mehr Probleme hat.

Wovon sprachen wir gleich nochmal?

Zu 3: Es ist einfach normal, das man bei E-Books sein eigenes System erfindet - allein schon wegen der Patentgebühren lohnt es sich.

Zu den Anschlüssen: HDMI und eSATA sind auch unter Notebooks nicht besonders verbreitet, und meiner Meinung nach sind sie auch völlig unnötig(vor allem HDMI)

Und ja, ich mag OSX und Unix einfach mehr als Windows, aber du bist auch ein ziemlicher Windows-Fanboy.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

27. August 2010 19:58

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 29. Juli 2009 21:51
Beiträge: 73

ich find eure Diskussion sehr unterhaltsam :-)

Es stimmt und auch ich sehe es so Macs sind bei weiten nicht perfekt
Das ist im Grunde keiner und die ultimative Lösung gibt es nicht.

Nur Nightmare du musst schon zugeben das das Gesamtpaket was Apple abliefert deutlich besser ist als von anderen Herstellern.

Apple hat das Ziel Perfekt zu sein deswegen schmeißen die einfach teilweise einige Anschlüsse weg bzw. versuchen für ihre Kunden bessere Lösung anzubieten.

ganz extrem war das früher, wo es noch diese großen und breiten anschlüsse gab und man für fast alles einen eigenen Anschluss hatte.
Und was macht da Apple? Die bringen einfach einen Computer raus der nur USB hat...

Ich brauch an meinen iMac auch keine eSATA, wenn sich USB 3.0 mehr verbreitet verschwindet der Anschluss eh komplett, derzeit findet man den erst bei Notebooks ab ca. 800 € und die meisten nutzen den nicht mal.
In meinen 2 Jahren als Verkäufer hat mich noch kein Kunde nach eSATA gefragt...

HDMI ist eher ein TV Anschluss Macs haben den Displayport den derzeit modernsten Computeranschluss.
Wer HDMI braucht soll sich halt einen Adapter kaufen :-P
Und wenn du mir jetzt mit Umweltschutz kommen willst
Apple gehört im Computerbereich zu den Topfirmen in Sachen Recycling, sie verzichten auf viele giftige Stoffe in der Produktion was aber leider auch die kosten erhöht.
verwenden viel Alu und Glas und lassen sich halt wie schon erwähnt besser Recyceln.


Edit: Etwas will ich noch anmerken
Ich habe meinen Mac jetzt ca. 2 Tage ich guck mir immer mehr und mehr Funktionen an
und denk mir die ganze Zeit wie genial ist diese und jene Funktion gelöst und wie simple und einfach das alles geht.
Bei Windows denke ich immer nur wieder wie umständlich ist das gemacht.

zb. was mir sehr gut gefällt die Funktion Spaces ich kann mir ganz einfach mehrere Schreibtische (Dektops) anlegen und kann dort bestimmen wenn ein Programm geöffnet wird das es automatisch in einem bestimmten Schreibtisch landet.
Und da man auch ohne großen Umweg festlegen kann welche Programme beim Systemstart geladen werden soll ist gleich alles von Anfang an an seinen Platz
das die ganzen Programme viel viel schneller als unter Windows geladen werden brauch ich glaube nicht zu erwähnen ;)


_________________
Bild
Bild


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

27. August 2010 22:40

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 4. November 2009 07:27
Beiträge: 188
Alter: 29
Wohnort: Niedersachen

Zitat:
Zu den Anschlüssen: HDMI und eSATA sind auch unter Notebooks nicht besonders verbreitet, und meiner Meinung nach sind sie auch völlig unnötig(vor allem HDMI)


Selbst mein nun 3 Jahre alter FSC den mein Bruder nun nutz hatte schon HDMI und eSATA. Unsere Lenovos auf der Arbeit haben auch eSATA und die FSC´s dort auch. Das nenne ich nicht gerade "nicht besonders verbreitet". Das HDMI für viele unnötig ist da stimmt ich dir zu.

Mich aber als Windows Fan-Boy zu bezeichnen ist übertrieben. Dafür Fluche ich zu oft über diese Firma und ihre älteren Systeme^^ Ich bin mit Win7 nun zufrieden da ich mich nicht mal mehr an den letzten Absturz erinnern kan, was bei 2 Win7 Rechnern an denen ich ca. 12h meines Tages verbringe was heißen muss. Der einzige Grund warum ich so für Windows spreche ist einfach das ich Appel scheiße finde und Windows die einzige wirkliche gute Alternative ist.

@POD: Nichts was Appel abliefert ist besser als das anderer Hersteller. Es ist nur teurer und schaut obendrein so bescheuert aus das ich mir nicht erklären kann wie jemand das Gegenteil behaupten kann. Die Qualität von Lenovo, HP, Dell usw. Notebooks sind genauso gut wie die von Appel. (Nebenbei haben auch die anderen großen Unternehmen Recycling Angebote) Appel hat nur den Vorteil schon fast dümmlich Fanatische Fans zu haben die so oder so jeden scheiß kaufen solang da ein angebissener Apfel drauf ist. Da gibs lustige Leute die haben voller Freude 1000 Dollar für zwei iPads ausgegeben. Ich wüsst nicht mal was ich mit ein solchem Ding soll und beim Anblick solcher Leute überkommt mich nur der Brechreiz.

Windows 7 steht Mac OS X in nichts nach. Außer in Sachen die man nicht braucht. Ich habe einen 24 Zoll Monitor Zuhause ich brauche keine vier Desktops wo ich unterschiedliche Programme laufen lassen muss. Mein einer reicht vollkommen. Sowas wie Autostarts und geplante Task kennt Windows nebenbei auch schon seit Win98. Setz mich vor nen Appel und ich fühl mich wie du es bei Windows beschreibst. Ich werde nichts finden und mich fragen warum das so umständlich gemacht wurde. Das macht einfach den User aus wie der mit dem BS umgehen kann.

Und natürlich komme ich dir bei den Adaptern mit der Umweltkeule. Weist du was das für ne Riesige Verschwendung von Rohstoffen ist? Da kann Appel noch so viel bei der Produktion sparen wenn dafür haufenweise Adapter Produziert werden müssen.
Nebenbei wird eSATA erst aussterben wenn auch SATA Normal ausgestorben ist. Und da USB3.0 nicht dafür gedacht geschweige denn der Aufgabe gewachsen ist SATA abzulösen wird es auch eSATA nicht ablösen.

Ich stimme zu das Appel ein funktionierendes System liefert. In allen Fällen. Da entscheidet der Geschmack und die Persönlichen Bedürfnisse was am Ende wer besser findet. Für mich ist Appel nunmal einfach Rohstoffverschwendung auf höchsten Niveau da Sie Sachen produzieren die keiner braucht. Dabei werden dem Kunden Regeln aufgezwungen, Zensiert und beschissen. Für mich Grund genug Appel zu hassen.

Hach ja...ich werd bei dem Thema immer so leidenschaftlich und schreibe Pöse...^^


_________________
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

27. August 2010 22:59

Tourist
Tourist
Registriert: 22. Mai 2010 17:06
Beiträge: 47

Nightmare hat geschrieben:
Mich aber als Windows Fan-Boy zu bezeichnen ist übertrieben. Dafür Fluche ich zu oft über diese Firma und ihre älteren Systeme^^...
...Sowas wie Autostarts und geplante Task kennt Windows nebenbei auch schon seit Win98.

Seit wann ist Windows eine Firma?
Und ja, natürlich gibt es die auch bei Windows. Natürlich kann man das auch bei Windows.
Soll ich dir den Unterschied sagen?
Bei Mac OSX kann man das durch ein benutzerfreundliches Menü machen, bei Windows muss man erst die Msconfig aufrufen - und einem Anfänger würde ich das definitiv nicht empfehlen.
Und so ist es bei vielen Dingen: beide können das gleiche, nur kann man mit einem die gleiche Aufgabe schneller, benutzerfreundlicher und zufriedenstellender regeln.



Nach oben Nach oben
Profil
 

#

27. August 2010 23:08

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 29. Juli 2009 21:51
Beiträge: 73

Thema Umweltschutz: http://www.greenpeace.org/international ... y-sell-gr/


Ich will ja nicht behaupten das man mit Windows nichts hinbekommt eigentlich fast im Gegenteil man bekommt sogar 1000 Optionen mehr zur Auswahl und das ist gleichzeitg das Problem.
Ich hab unter Windows auch alles hinbekommen was ich wollte nur war der Weg halt immer etwas umständlicher bzw. langsamer...


_________________
Bild
Bild


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 

#

27. August 2010 23:52

Schalterkraft
Schalterkraft
Benutzeravatar
Registriert: 4. November 2009 07:27
Beiträge: 188
Alter: 29
Wohnort: Niedersachen

ding hat geschrieben:
Nightmare hat geschrieben:
Mich aber als Windows Fan-Boy zu bezeichnen ist übertrieben. Dafür Fluche ich zu oft über diese Firma und ihre älteren Systeme^^...
...Sowas wie Autostarts und geplante Task kennt Windows nebenbei auch schon seit Win98.

Seit wann ist Windows eine Firma?
Und ja, natürlich gibt es die auch bei Windows. Natürlich kann man das auch bei Windows.
Soll ich dir den Unterschied sagen?
Bei Mac OSX kann man das durch ein benutzerfreundliches Menü machen, bei Windows muss man erst die Msconfig aufrufen - und einem Anfänger würde ich das definitiv nicht empfehlen.
Und so ist es bei vielen Dingen: beide können das gleiche, nur kann man mit einem die gleiche Aufgabe schneller, benutzerfreundlicher und zufriedenstellender regeln.



Also da ich nicht nur über MAC sonder Appel allgemein Rede bin ich schon davon ausgegangen das du den zusammenhang in meinen Sätzen zwischen Windows und Microdoof auch herstellen kannst...

Nebenbei...schon mal was vom Autostart Order gelesen? Immer einfach im Startmenü zu finden und alles was der enthält wird "Auto gestartet"....soviel zu ist nicht Benutzerfreundlich.

@POD: Der Weg ist nur länger wenn man sich mit dem System nicht auskennt und nicht beschäftigt. Ich sehe das jeden Tag auf der Arbeit. Die Schwestern machen sowas von die Umwegen um irgendwas zu machen und fluchen dann am Ende das es Kompliziert ist. Ich bekomm das gleiche dann mit 1-3 Mausklicks oder einer Tastenkombi hin...nicht nur das BS sondern auch der Anwender ist wichtig...ohne hier jemanden zu nahe treten zu wollen ^^


_________________
Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat.


Nach oben Nach oben
Profil
 
Website
 
ICQ
 

#

28. August 2010 00:42

Tourist
Tourist
Registriert: 22. Mai 2010 17:06
Beiträge: 47

Nightmare hat geschrieben:
Also da ich nicht nur über MAC sonder Appel allgemein Rede bin ich schon davon ausgegangen das du den zusammenhang in meinen Sätzen zwischen Windows und Microdoof auch herstellen kannst...

Nebenbei...schon mal was vom Autostart Order gelesen? Immer einfach im Startmenü zu finden und alles was der enthält wird "Auto gestartet"....soviel zu ist nicht Benutzerfreundlich.

@POD: Der Weg ist nur länger wenn man sich mit dem System nicht auskennt und nicht beschäftigt. Ich sehe das jeden Tag auf der Arbeit. Die Schwestern machen sowas von die Umwegen um irgendwas zu machen und fluchen dann am Ende das es Kompliziert ist. Ich bekomm das gleiche dann mit 1-3 Mausklicks oder einer Tastenkombi hin...nicht nur das BS sondern auch der Anwender ist wichtig...ohne hier jemanden zu nahe treten zu wollen ^^

Das erste war natürlich nur ein kleiner Seitenhieb ;)

Ja, der Autostart-Ordner... wo war der gleich nochmal? Ach so, richtig... Documents and Settings/Benutzername/Startmenu/Autostart - sicherlich DER Ort, den man sich am ehestem anschaut, wenn man ein Programm starten will.

Zu 3:Aber das Problem ist ja eben das: man soll nicht ein Experte sein müssen, um alles rasch, einfach und zufriedenstellend zu erledigen - und das gelingt Mac OSX ausgezeichnet.



Nach oben Nach oben
Profil
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Antwort erstellen
 [ 37 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


Suche nach:
Gehe zu: